Indische Linsen-Gemüsecurrysuppe

Dies ist ein Gericht, welches man fast mit jedem Gemüse zubereiten kann. Was immer ihr im Vorrat findet eignet sich, ihr müsst nur die verschiedenen Garzeiten beachten.

Für 4 Personen braucht ihr:

1 große oder 2 kleine Zwiebeln (in Würfel geschnitten)

1 größeres Stück Ingwer (gerieben)

2 Knoblauchzehen (gehackt)

je einen Teelöffel Kurkuma, gemahlener Koriander, gemahlener Kreuzkümmel, Zimt, Garam Masala, Chilipulver oder Cayennepfeffer (je nach Geschmack auch weniger)

250 g eingeweichte schwarze Berglinsen (die Linsen mit kaltem Wasser abspülen und zwischen 5 Stunden und einer Stunde in kaltem Wasser einweichen – geht zur Not auch ohne einweichen)

gewürfeltes oder geschnittenes Gemüse nach eigener Wahl (sehr gut schmecken Süßkartoffeln oder Kürbis, Bohnen, Karotten, Mangold, Spinat,…)

1 Dose Kokosmilch

Gemüsebrühe, Salz und Pfeffer

evtl. frischer Koriander

Zubereitung:

Zwiebeln, Knoblauch und Ingwer in Kokosfett oder Ghee ca 5  min anschwitzen, die Gewürze zugeben und ca. eine Minute mitrösten. Es duftet dabei ganz wunderbar nach Indien.

Die Linsen abgießen und dazugeben, die Linsen mit Wasser bedecken, eher nicht zuviel Wasser (ca 600 ml), die Kokosmilch und 2- 3 TL Gemüsebrühe zugeben.

Die Linsen benötigen zuwisch 20 und 25 Minuten um gar zu werden. In dieser Zeit je nach Gargrad das Gemüse zugeben, d.h. den Kürbis oder die Süßkartoffeln eher sofort, den Spinat ganz zum Schluss.

Wenn die Linsen weich sind, mit Salz und Pfeffer abschmecken.

Mit Koriander servieren.

 

 

Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out /  Change )

Google photo

You are commenting using your Google account. Log Out /  Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out /  Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out /  Change )

Connecting to %s

Blog at WordPress.com.

Up ↑

%d bloggers like this: